Beauty

Abnehmen mit Coolsculpting®: sichere und effektive Fettreduktion

Von  | 

Jeder hat irgendwo seine Problemzonen, die einen sind mit dem Po nicht so ganz einverstanden, bei anderen sind es die Hüften, der Bauch oder die Oberschenkel. Jedoch nicht jeder, der Problemzonen hat, verfügt über das nötige Kleingeld, sich einer Operation zu unterziehen, um die unschönen Fettreserven entfernen zu lassen. Viele haben auch Angst vor dem Eingriff durch den ästhetischen Chirurgen, aber diese Angst ist unbegründet, denn schließlich gibt es Coolsculpting und damit eine Möglichkeit, dem Fett den Kampf anzusagen, ganz ohne Skalpell oder Spritze.

Was genau ist Coolsculpting eigentlich?

Der Weg zur Bikinifigur führt beim Abnehmen mit Coolsculpting über Kälte oder genauer gesagt über ein neues Verfahren, das sich Kryolipolyse nennt. Mithilfe dieser Technologie werden Fettzellen auf eine sehr schonende Art und Weise ganz gezielt entfernt und selbst hartnäckige Zellen können sich einer Behandlung mit Coolsculpting nicht widersetzen. Die Methode ist äußerst effektiv, denn die lästigen Fettzellen werden durch den Kältereiz ausgeschaltet, vom Körper auf ganz natürliche Weise abgebaut und dann schließlich ausgeschieden.

Kälte und die Wirkung auf Fett

Coolsculpting wurde mehr oder weniger durch einen Zufall entdeckt. Wissenschaftler, der weltberühmten Harvard University in den USA hatten Kinder beobachtet, die ein Eis am Stiel lutschen und in deren Wangen sich während dieses Genusses kleine Grübchen gebildet haben. Sie kamen zu der Erkenntnis, dass Kälte eine selektive Wirkung auf Fett hat, und entwickelten die Idee im Laufe der Jahre weiter. Schließlich entstand Coolsculpting, eine Behandlungsmethode, die seither mehr als 3,5 Millionen Menschen genutzt haben, um die Problemzonen zu bekämpfen.

Was passiert bei der Behandlung mit Abnehmen beim Coolsculpting?

Anders als bei einer herkömmlichen Behandlung, die sich dem Thema Fettbeseitigung widmet, ist Coolsculpting weder zeitaufwendig, noch unangenehm, und da das Ganze auch noch unblutig vonstattengeht, können sich auch sensible Naturen ohne Probleme behandeln lassen. Eine Sitzung, bei der immer eine bestimmte Region des Körpers behandelt wird, dauert rund eine Stunde. Die Körperregion wird nur gekühlt und kann anschließend leicht anschwellen, sich röten oder empfindlich auf Berührungen reagieren, das ist allerdings ein sicheres Zeichen dafür, dass der Abbau der Zellen begonnen hat. Auch wer Angst vor einer Narkose hat, der sollte sich bei der Beseitigung der Fettzellen auf Coolsculpting verlassen, denn bei dieser Methode ist eine Betäubung nicht notwendig.

Für welche Körperpartien ist die Behandlung geeignet?

Coolsculpting kann praktisch überall am Körper zum Einsatz kommen. Am Bauch funktioniert die Methode ebenso wie am seitlichen Rücken, an den Hüften, den Oberschenkeln, den Oberarmen und auch an den Rippen. Abnehmen mit Coolsculpting ist aber auch dann erfolgreich, wenn es um überflüssige Fettansammlungen im Gesicht geht, denn das Kinn kann ebenfalls behandelt werden. Unschön gewordene Knie oder Achseln? Kein Problem, OmniMed in Eisenstadt/Burgenland ist Ihr Ansprechpartner, wenn auch an diesen Stellen das Fett durch Kälte besiegt werden soll.

Gut für die Haut

Ein großes Problem bei klassischen Fettbehandlungen ist die Bildung von Narben, nicht so bei Coolsculpting. Während der Behandlung wird die Haut kontrahiert, das heißt, sie wird gestrafft und es gibt keine unschönen Hautfalten.

Das Ziel vom Abnehmen beim Coolsculpting ist es, nicht an Gewicht zu verlieren, bei dieser Behandlung kommt es einzig und allein darauf an, den Körper zu formen.

Die Redaktion von enjoyly.at informiert Sie mit interessanten Artikel über Themen wie Freizeit, Urlaub und Beauty.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

News über Freizeit, Urlaub und Beauty

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Freizeit, Urlaub und Beauty per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...