Allgemein

Das Geschäft mit der Schönheit: Aktien der Beauty-Unternehmen

Von  | 

Wie empfehlenswert sind sogenannte Kosmetik-Aktien? Sollte der Anleger in Beauty-Unternehmen investieren oder sich mitunter für eine andere Branche entscheiden? Fakt ist, dass sich immer mehr Menschen mit ihrem Aussehen befassen – man möchte für immer jung bleiben und den biologischen Alterungsprozess, der zwar nicht gestoppt werden kann, zumindest verlangsamen. Somit scheinen Aktien von Beauty-Unternehmen eine durchaus interessante Möglichkeit zu sein, um von steigenden Kursen profitieren zu können.

„Estée Lauder“

Der Aktienkurs von „Estée Lauder“ bleibt gegenüber den letzten Handelstagen unverändert. Der letzte Wertanstieg lag bei gerade einmal 0,42 Prozent – also einem Plus von 46 Cent. Aktuell wird die Aktie von „Estée Lauder“ mit 109,26 US Dollar bewertet. Damit liegt die Aktie – gegenüber dem S&P 500 – vorn, obwohl nur ein äußerst geringer Zuwachs verbucht werden konnte. Aktuell kommt der S&P 500 auf 2.575 Punkte – ein Minus von 0,02 Prozent. Jedoch ist der aktuelle „Estée Lauder“-Kurs nicht der höchste Wert, der in der Börsengeschichte des Unternehmens erzielt wurde. Das Wertpapier war am 16. Oktober 2017 um 2,53 US Dollar stärker als heute. Die Latte liegt also hoch. Analysten gehen jedoch davon aus, dass der Aktienkurs weiter nach oben klettern wird.

„Ulta Beauty“

Kaum Kursbewegungen gab es auch bei der Aktie des Unternehmens „Ulta Beauty„. Derzeit beträgt der Kurs 203,59 US Dollar. Aktuell befindet sich die Aktie noch in einer Verlustzone gegenüber den Werten der vergangenen Woche. Jedoch ist der Kurssturz kaum zu spüren – das Unternehmen musste einen Rückgang von 0,61 Prozent hinnehmen. Vergleicht man die Aktie mit dem NASDAQ 100, so hat dieser aber die Nase vorne. Derzeit kommt der NASDAQ 100 auf 6.096 Punkte – das Minus beträgt also 0,21 Prozent. Doch wie wahrscheinlich ist es, dass „Ulta Beauty“ ein neues Allzeithoch erreicht? Der Höchststand wurde am 5. Juni 2017 erreicht – damals lag die Aktie bei 314,86 US Dollar. Ein – verglichen mit dem heutigen Kurs – gewaltiger Unterschied. Doch auch hier sind sich die Analysten (fast) einig, dass der Aktienkurs wieder nach oben gehen kann.

„Procter & Gamble“

Derzeit befindet sich der Anteilsschein des Unternehmens „Procter & Gamble“ im Minus. Zuletzt mussten die Investoren 87,65 US Dollar/Aktie bezahlen Das entspricht – verglichen mit den letzten Tagen – einem Minus von rund 0,69 Prozent. Das Wertpapier wurde also um 61 Cent günstiger. Der Anteilsschein liegt daher, wenn er mit dem S&P 500 verglichen wird – deutlich im Hintertreffen. Der S&P 500 kommt aktuell auf 2.576 Punkte – das Minus liegt, wie bereits erwähnt, bei 0,02 Prozent. Doch der derzeitige Aktienkurs ist nicht der niedrigste Wert, der in der Börsengeschichte verkraftet werden musste: Am 25. November 2009 war das Wertpapiere um 86,20 US Dollar weniger wert – wer also im Jahr 2009 in „Procter & Gamble“ investierte, darf sich heute über eine enorme Wertsteigerung freuen.

Die Redaktion von enjoyly.at informiert Sie mit interessanten Artikel über Themen wie Freizeit, Urlaub und Beauty.

Datenschutzinfo