Gesundheit

Sonnenschutz für sensible Haut

Von  | 

Blauer Himmel, das Thermometer zeigt über 30 Grad an, die Sonne strahlt und doch wird der Tag am Strand, auf der Gartenliege daheim oder im Schwimmbad für viele zur Tortur: Sie reagieren allergisch auf ihren Sonnenschutz. Zwar gibt es zahlreiche Produkte auf dem Markt, die speziell auf sensible Haut zugeschnitten sind, diese versprechen teilweise jedoch mehr, als sie halten können. Einen Versuch ist es dennoch wert, denn niemand möchte sich bei strahlendem Sonnenschein in der Wohnung verstecken.

Auf die Zusatzstoffe kommt es an

Haben Sie eine empfindliche Haut, sollten Sie beim Kauf einer Sonnencreme vor allem auf die Zusatzstoffe achten. Parfüms oder Konservierungsstoffe können die Haut schnell reizen und es kommt zu Rötungen, Pusteln und Juckreiz. Daher gilt: Je weniger Inhaltsstoffe desto besser. Einige Anbieter verzichten zudem auch auf chemische Lichtschutzfilter, denn auch diese können sensible Haut angreifen. Die Lösung heißt hier: physikalische Filter wie beispielsweise das Weißpigment Titandioxid. Auch zusätzliche Antioxidantien, wie zum Beispiel Vitamin E helfen der Haut beim Sonnenbad.

Nach einem Tag unter freiem Himmel sollten Sie Ihrer Haut etwas gutes tun und den Feuchtigkeitsspeicher mit einem After Sun Produkt wieder auffüllen. Lotionen mit den Vitaminen A und E sowie dem hautberuhigenden Wirkstoff Panthenol sind angenehm erfrischend und beugen zudem leichtem Sonnenbrand vor.

Die Redaktion von enjoyly.at informiert Sie mit interessanten Artikel über Themen wie Freizeit, Urlaub und Beauty.

Datenschutzinfo